Aktionen

Initiative Oberschule

Aus Stadtwiki

Das Programm Initiative Oberschule richtet sich an alle Oberschulen und die Gesamtschulen, die in absehbarer Zeit in Oberschulen umgewandelt werden und in öffentlicher Trägerschaft sind. Allein in den Schulamtsbereichen Eberswalde und Frankfurt(Oder) können so bis zu 12.000 Schülerinnen und Schüler von den zusätzlichen Angeboten profitieren.

Bildungsminister Holger Rupprecht hat am 5. Juli 2007 in der Auftaktveranstaltung zum Programm IOS in Potsdam die Grundzüge der "Initiative Oberschule" dargestellt:

Hier ein Auszug (Zitat):

"Die Schulform Oberschule hat ganz klar definierte Ziele: Zu den Zielen der neuen Schulform zählen die Sicherung der Anschlussfähigkeit für nachfolgende Bildungsgänge sowie die Entwicklung und Stärkung der Persönlichkeit. Künftig soll die Ausbildungsfähigkeit deutlich verbessert und die Berufsorientierung in den Schulen der Sekundarstufe I weiter entwickelt werden. Die Voraussetzungen dafür sind vorhanden und werden mit der Initiative zur Stärkung der Oberschule weiter ausgebaut. Dabei soll die Oberschule so entwickelt werden, dass alle Schülerinnen und Schüler optimal auf das spätere Berufsleben vorbereitet werden."

Mit Veröffentlichung der aktuellen Schülerzahlen erhält jede Schule entsprechend ihren Schülerzahlen vom Regionalpartner eine Finanzplanungsgröße und hat damit die Möglichkeit, ihrem individuellen Bedarfs entsprechend, die zur Verfügung stehenden Gelder in den fünf durch die IOS geförderten Modulen einzusetzen.

Regionaler Leistungsträger ist die Wolferlebniswelt.

Der Regionalpartner Eberswalde ist zuständig für die Schulamtsbereiche Eberswalde und Frankfurt(Oder).

Weblinks