Aktionen

Notgeld Strausberg

Aus Stadtwiki

Notgeld

Seit dem Jahr 1921 erlebte Deutschland eine schwere Inflation, das heißt eine rasante Geldentwertung.

Förmlich über Nacht verloren auch die Bürger Strausbergs ihr mühsam Angespartes.

Geld verlor ununterbrochen an Wert und war somit für die Aufrechterhaltung der wirtschaftlichen Tätigkeit, die auf dem Austausch Geld gegen Ware fußte, nicht mehr vertrauenswürdig.

In dieser Zeit druckten viele deutsche Städte Notgeld, was zumindest teilweise half, das regionale Wirtschaftsleben in Gang zu halten.

Auch Strausberg hat eigenes Notgeld herausgebracht. Dabei haben die Strausberger trotz der allgegenwärtigen Not auch noch Humor bewiesen, wie die Themen auf den Notgeld-Scheinen zeigen:



Weblinks