Aktionen

Klosterstraße

Aus Stadtwiki

Die Straße Klosterstraße zweigt von der Große Straße ab und verläuft teilweise parallel zu ihr.

Ihren Namen hat die Straße nach dem am Nordwestrand der Altstadt ab 1252/54 errichteten Dominikanerkloster, das bis zur Reformation (1540) bzw. bis zum Tod des letzten Priors (1552) bestand. Es war anstelle einer um 1240 zerstörten Burg erbaut worden. Die Reste des zu großen Teilen verfallenen Klosters wurden 1787 abgebrochen und an deren Stelle eine preußische Landarmen- und Invalidenanstalt erbaut. Die Gebäude werden heute - nach z.T. tiefgreifenden Umbauten - vom Amtsgericht und von Teilen der Kreisverwaltung genutzt.

Klosterstrasse1 13092017.jpg
Klosterstrasse3 13092017.jpg
Klosterstrasse6 13092017.jpg
Klosterstrasse7 13092017.jpg
Klosterstrasse9 13092017.jpg

Hausnummer

Bildungs und Gesundheits Verein [1]
Jegust-Heise Bestattungen [2]
Steuerberater Hubner und Stäuble
Altstadt Physio [3]
Wohnhaus mit Hofbebauung Strausberg Klosterstraße 3 (Denkmal)
Mietwohnhaus mit Hofbebauung Strausberg Klosterstraße 8 (Denkmal)
12 
Anwaltskanzlei Schulte [4]
Mietwohnhaus mit Hofbebauung Strausberg Klosterstraße 12 (Denkmal)
13 
Amtsgericht Strausberg [5]
14 
Kreisverwaltung Märkisch-Oderland Außenstelle Strausberg
Jugendamt - Nebenstelle Strausberg
Volkshochschule - Nebenstelle Strausberg
Landarmen- und Militärinvalidenhaus (Denkmal)
18 
Entsorgungsbetrieb MOL (EMO) [6]
19 
Wohnhaus mit Hofbebauung Strausberg Klosterstraße 19 (Denkmal)
22 
Feinkosteck Tucholke Party Service