Aktionen

Jugendsozialverbund Strausberg e.V. (JSV)

Aus Stadtwiki

(Weitergeleitet von Jugendsozialverbund Strausberg e.V.(JSV))

Der Verein Jugendsozialverbund Strausberg e.V. (JSV) ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe des Landkreises Märkisch-Oderland und Kooperationspartner der Anne-Frank-Oberschule (Ganztagsschule). In der 1. Grundschule betreuen Mitarbeiter des JSV in einem "Auszeitraum" die Schüler, die keinen Hort besuchen und an Busfahrtzeiten gebunden sind. Auch der stadtteilbezogene Jugendtreff „Sietch-Club“ ist Bestandteil des JSV.

  • Vereinsvorsitzender ist Günther Bleck
  • Stellvertretender Vorsitzender ist André Rose
  • Ansprechpartner und zuständig für Finanzen ist Marlies Kind

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Verein ist gemeinnützig und nur auf dem 2. Arbeitsmarkt tätig. Mitarbeiter finden Beschäftigung in ABM (Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen) oder MAE (Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung). Sie leisten Sozialarbeit für sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Der Jugendsozialverbund Strausberg e. V. ist ein Verbund von Vereinen, Gesellschaften und natürlichen Personen als Mitglieder. Zu ihnen gehören:

Im JSV werden täglich offene Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit durchgeführt. Unterschiedliche Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

In den Ferien werden verschiedene Projekte angeboten, darunter gemeinsame Feriencamps in Deutschland und Polen. Auch thematische Workshops mit deutschen und polnischen Kindern sowie mit Jugendlichen aus finanzschwachen Familien werden besucht.

Außerhalb der Ferien bietet der JSV Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 8 und 27 Jahren eine Nachmittagsbetreuung mit gemeinsamer Freizeitgestaltung (kreatives Gestalten, Bolzplatz, Basketballplatz, Mountainbike Strecke, Kicker, Dart usw.) an. Weiter erstreckt sich das Freizeitangebot über:

  • Spiel, Spaß und Geselligkeit
  • Ausflüge
  • Unterstützung bei den Hausaufgaben
  • Gesprächsbereitschaft bei Problemen u.a.

Im JSV besteht das Ziel, die Mädchen und Jungen stark zu machen, ihnen Raum zu geben sich auszuprobieren und selbst zu entdecken. Oft wollen sie nur relaxen, Musik hören, abhängen und dann wieder über ihre schulischen Leistungen, Zeugnisse oder eventuelle Nachhilfe reden. Es gibt gezielte Einzelfallhilfe für gefährdete Jugendliche. Auch die Integrationsarbeit, Auseinandersetzungen mit dem Thema Gewalt und Fremdenfeindlichkeit finden im JSV ebenso Beachtung wie thematische Veranstaltungen zu legalen und illegalen Drogen und dem Betäubungsmittelgesetz.

Über das Internet können Jugendliche für ihre Hausaufgaben, für die Lehrstelle oder Jobsuche recherchieren. Der JSV unterstützt bei der Berufsorientierung und eventuell Vermittlung. In den o. g. Strausberger Schulen werden Projekttage unterstützt, Kennenlerntage der 7. Klassen zu Beginn eines Schuljahres oder Abschiedsparties der Abiturienten durchgeführt. Der Jugendtreff „Sietch-Club“ steht auch an den Wochenenden den Jugendlichen und jungen Erwachsenen für Geselligkeit zur Verfügung.

An der Anne-Frank-Oberschule wird durch Mitarbeiterinnen des JSV ein Projekt „Grünes Klassenzimmer“ inhaltlich gestaltet und dabei die Vorbereitung auf die Praxis für die Schüler der 9. Klassen in über 90 Unternehmen organisiert. Schülerpraktika werden im JSV ebenso betreut wie Jugendliche, die im Rahmen der Jugendgerichtshilfe gemeinnützige Arbeit als Erziehungsmaßnahme verrichten müssen. Zudem beteiligt sich der JSV an Stadt- und Gemeindefesten oder Großveranstaltungen wie Stadtfeste, Vereinsfeste, Nikolausmarkt und Kirchenputz mit Angeboten im Rahmen der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Dem Jugendsozialverbund steht ein Sozialmobil, dessen Anschaffung durch den Verkauf von Werbeflächen an Sponsoren finanziert wurde, zur Nutzung zur Verfügung. Dieses Fahrzeug stellt der JSV allen Kooperationspartnern und jedem anderen Partner für soziale Zwecke, mit oder ohne Fahrer, nach Absprache zur Verfügung. „Shuttle-Service“ ist der Transport für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Behinderte und andere sozial benachteiligte Personengruppen. Das Sozialmobil wird zu unterschiedlichen Veranstaltungen, gegen eine Aufwandserstattung, eingesetzt.

Als Ressourcen können außerdem genutzt werden:

  • Zwei Gasgrills auf Lavasteinbasis
  • Großfeldspiele wie Schach, Dame oder Riesenmikado
  • Festzeltgarnituren und Zubehör
  • Räumlichkeiten für Feiern, Beratungen etc.
  • Diverse Arbeitsgeräte (Heckenschere, Rasentrimmer u. ä.)
  • In der Küche können Gruppen und Kurse mit Frühstück und Mittag versorgt werden, Pausen- und Getränkeversorgung, die Betreuung von Schülerpraktikanten und der Verleih von Geschirr und Küchenutensilien sind möglich und stehen zur Verfügung.

Adresse

Jugendsozialverbund Strausberg e. V. (JSV)
Mühlenweg 6a
15344 Strausberg
Telefon: 03341 / 49 89 42
Fax: 03341 / 49 89 43
E-Mail: jsv(at)gmx.de

Siehe auch

Weblinks