Aktionen

Abfall- und Elektroschrottentsorgung

Aus Stadtwiki

(Unterschied zwischen Versionen)
(Die Seite wurde neu angelegt: „Umweltschutz ist auch in Strausberg ein wichtiges Thema, besonders was die Abfallentsorgung angeht. Fernseher, Waschmaschinen, Computer, Toaster und elektr…“)
 

Aktuelle Version vom 10. September 2019, 10:20 Uhr

Umweltschutz ist auch in Strausberg ein wichtiges Thema, besonders was die Abfallentsorgung angeht. Fernseher, Waschmaschinen, Computer, Toaster und elektrische Zahnbürsten sind nur einige Beispiele für Elektrogeräte, die in nahezu jedem Haushalt vorkommen und früher oder später entsorgt werden müssen. Dabei ist es wichtig, dass jeder Bürger einen eigenen Beitrag zum Umweltschutz leistet und die verschiedenen Abfallarten ordentlich trennt. Auch der Elektroschrott muss nach den geltenden Regeln des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes entsorgt werden.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Umweltschutz in Strausberg

Nicht nur einige Protestbewegungen zeigen, dass in unserer Gesellschaft das Thema Umweltschutz für viele Menschen immer wichtiger wird. Auch die Bürger von Strausberg interessieren sich immer häufiger dafür, wie sich der Umwelt zuliebe Müll und CO2 vermeiden lässt oder Strom und Wasser eingespart werden kann. Die Menschen sehen längst in einer nachhaltigen, umweltfreundlichen Entwicklung großes Potenzial. Angesichts einer nachhaltigen Entwicklung wird nicht nur die Lebensqualität der Bevölkerung erheblich gesteigert, sondern sie ist auch förderlich für die Gesundheit und ermöglicht nicht zuletzt natürlich mehr Naturverbundenheit. Darüber hinaus wird von einer nachhaltigen Lebensweise erwartet, dass sie deutlich mehr Zeit für eine selbstbestimmte Gestaltung des Lebens zulässt.

[Bearbeiten] Abfallarten

In jedem Privathaushalt fallen verschiedene Abfallarten an. Nur wenn der Müll so sauber wie möglich und vor allem getrennt voneinander entsorgt wird, ist eine nachhaltige Lebensweise möglich. So gehört Papier, Pappe, Kartonagen ausschließlich in die Altpapier Tonne, da sich diese Abfallart recyceln und wiederverwenden lässt. Als Bioabfall werden hingegen alle Nahrungs- und Küchenabfälle bezeichnet, sowie der Rasenschnitt oder andere Gartenabfälle. Kann der Müll also eigenständig verrotten, so muss er als Bioabfall in der grünen Tonne entsorgt werden. In die Gelbe Tonnen gehören hingegen Verpackungen aus Metall, Verbundstoff, Kunststoff und Naturmaterialien. Können bestimmte Abfälle keiner bestimmten Abfallart zugeordnet werden, etwa weil sie verunreinigt oder mit anderen Materialien vermischt wurden, gehören diese in den Restmüll (schwarze Tonne).

Neben den herkömmlichen Abfallarten können in privaten Haushalten auch Sperrmüll, Elektroschrott sowie Bauabfälle anfallen. Zum Sperrmüll zählen alle Einrichtungsgegenstände aus Privathaushalten, die wegen ihrer Beschaffenheit oder Größe nicht in den zugelassenen Behältern entsorgt werden können. Sperrmüll kann in Strausberg bis zu dreimal im Jahr angemeldet werden, wonach die Gegenstände vom Entsorgungsbetrieb abgeholt werden. Gleiches gilt für Bauabfälle wie Zementreste, Dachziegel, Schutt oder ähnliches. Die richtige Entsorgung von Elektroschrott wird hingegen gesetzlich geregelt: Gebrauchte Geräte müssen im Rahmen der Elektronikentsorgung von den Geräteherstellern zwecks Entsorgung zurückgenommen werden.

[Bearbeiten] Gesetzeslage speziell zu Elektroschrott

Der Umgang mit Elektro-Altgeräten wird hierzulande durch die WEEE-Richtlinie geregelt. Diese wurden im Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) umgesetzt. Damit stehen die Hersteller in der Pflicht, ihren Elektroschrott wieder vom Kunden zurückzunehmen, um diesen im Sinne des Umweltschutzes fachgerecht zu entsorgen. Geräte, die vor dem 13. August 2005 hergestellt wurden, müssen von Privatpersonen eigenständig über die Gebietskörperschaften entsorgt werden. Gewerbliche müssen den Elektroschrott selbst entsorgen.

[Bearbeiten] Korrekte Entsorgung von Müll

Wer auf eine korrekte Mülltrennung Wert legt, tut viel Gutes für die Umwelt. Durch das Trennen des Mülls können Sortieranlagen gut arbeiten, sodass der Recyclingindustrie hochwertige und wertvolle Sekundärrohstoffe zur Verfügung gestellt werden können. Deren Wiedereinsatz erzeugt natürlich eine deutlich geringere Umweltbelastungen: reduzierter Treibhauseffekt, geringerer Verbrauch an fossilen Ressourcen, weniger Versauerung von Wasser und Boden, weniger Energieverbrauch und Eutrophierung von Gewässern.

[Bearbeiten] Abfallunternehmen und Elektroschrotthöfe in Strausberg

Entsorgungsbetrieb Märkische Oderland (EMO)
Klosterstraße 18
15344 Strausberg
Telefon: 03341-3547001

Remondis Elektro-Recycling GmbH
Grunower Weg 5
15344 Strausberg
Telefon: 03341-34670

Schrottplatz Strausberg
Klosterdorfer Chaussee 15
15344 Strausberg
Telefon: 0162-6381589

Beyersdorf-Entsorgung GmbH
Flugplatzstraße F2 13
15344 Strausberg
Telefon: 0800-5688140


[Bearbeiten] Quellen & Nützliches